Suche
  • Telefon: +49 151 677 183 51
  • E-Mail: hallo@ernaehrungsberatung-brinkhege.de
Suche Menü

Adventstipp # 1

Zusammen mit dem Begriff Advent fallen oft Phrasen wie „Zeit für Besinnung“, „zur Ruhe kommen“ und „Achtsamkeit“. Häufig denkt man auch daran, dass man mit Freunden und Familie zusammenkommt, auf Weihnachtsfeiern eingeladen ist und sich Glühwein, Plätzchen und deftiges Essen schmecken lässt. Die Versuchungen lauern überall und oft bekommt man gar nicht so richtig mit, was man im Laufe des Tages alles „nebenbei“ zu sich genommen hat.

Gut, wenn man es sich sorglos schmecken lassen kann. Aber nicht jedem gelingt das. Nach den Feiertagen oder spätestens nach dem üppigen Raclette-Essen an Silvester fühlt man sich schnell müde und träge. Im schlimmsten Fall kneift sogar der Bund der Lieblingshose. Das kommt Ihnen bekannt vor? Dann habe ich in diesem Jahr einen ganz besonderen virtuellen Adventskranz für Sie.

Adventstipps:

Ich stellen Ihnen vier Aufgaben, die Sie ganz leicht und ohne viel Vorbereitung in Ihren Alltag integrieren können und die Ihnen dabei helfen können, nicht in Zucker-, Fett-, und Alkoholfallen zu tappen.

Adventstipp #1:

Mein erster Tipp ist so einfach wie wichtig: Trinken Sie ausreichend Wasser! Klingt banal, stimmt, aber haben Sie mal wirklich darauf geachtet wie viel Sie wirklich pro Tag trinken? Und welchen Anteil machen davon Kaffee, Schwarzer Tee und süße Säfte oder Limos aus?

Versuchen Sie in der kommenden Woche darauf zu achten, genug Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken. 1,5 l sollte eigentlich jeder schaffen, eine richtige Challenge wären 2-3 l – probieren Sie mal aus, ob Ihnen ein Unterschied auffällt. Alle, die ihren Wasserbedarf genauer kennen wollen, können einmal mit dieser Formel nachrechnen:

(Körpergröße in cm -100) *35= Wasserbedarf in Litern

Beispiel: (170 cm – 100) *35= 2,45l pro Tag

Wichtig: Das ist der Grundbedarf. Wer viel Sport macht und dabei schwitzt, benötigt natürlich mehr Wasser.

Viel Wasser trinken ist gesund, aber warum eigentlich?

Wasser ist nicht nur der Beste aller Durstlöscher, es hat auch viele wichtige Funktionen für den Körper. Beispielsweise fungiert es einerseits als Reinigungsmittel des Körpers. Es hilft dabei, Giftstoffe aus dem Körper zu schleusen und unterstützt die Funktion des Darms. Andererseits löst es Vitamine aus Nahrungsmitteln und hilft den Enzymen, die Organe mit Nährstoffen zu versorgen. Außerdem reguliert es die Körpertemperatur – wir verbrauchen täglich bis zu 3l Wasser nur für die Regulation der Körpertemperatur – und es verbessert die Fließeigenschaften des Bluts, was Kopfschmerzen und geschwollenen Beinen vorbeugt.

Eine ausreichende Wasserversorgung ist also eine einfache Stellschraube, um für mehr Wohlbefinden zu sorgen. Ein netter Nebeneffekt: Wer ausreichend trinkt, hat selten einen ganz leeren Bauch und so auch weniger Heißhunger.

Das ist Ihnen noch nicht genug?

Kein Problem! Versuchen Sie nicht mehr als zwei Tassen Kaffee bzw. schwarzen Tee zu trinken. Im Idealfall trinken Sie keine koffeinhaltigen Getränke nach 14 Uhr. Koffein und Teein werden nur sehr langsam vom Körper abgebaut. Wer beispielsweise um 10 Uhr morgens einen Kaffee mit 100 mg Koffein trinkt, wird um 22 Uhr abends noch ca. 25 mg aktives Koffein im Körper haben. Machen Sie doch mal den Test: Bemerken Sie einen Unterschied in Ihrer Schlafqualität, wenn Sie nur bis 14 Uhr koffeinhaltige Getränke zu sich nehmen?

Hier finden Sie noch mehr Infos, warum Wasser gesund und wichtig für den Körper ist und wie Sie Wasser ganz einfach in Ihren Alltag integrieren

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    Meine besten Ernährungstipps

    direkt in Ihr Postfach!

    Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie regelmäßig neue Rezepte und Tipps für eine gesunde Ernährung. 

     

    * Pflichtfeld